Babytragetuch Test

Babytragetuch Test 2016

Die meisten Babys weinen in der ersten Zeit viel, sind unruhig, schrecken beim Einschlafen durch den sogenannten Moro-Reflex wieder auf, da sie mit einer fehlenden Begrenzung, die ja bis zur Geburt bestand, eher schlecht klar kommen. Ein Babytragetuch ist die einfachste Art, unserem Baby Geborgenheit, Hautkontakt und Bewegung zu geben. Daher sind wir von Babytragetuch Test nicht nur der Meinung, sondern es ist einfach Fakt: Jedes Baby wird von Babytragetücher profitieren.

Ein Baby kommt durch engen Körperkontakt nicht nur besser zur innerlichen Ruhe, denn insbesondere wird durch das Tragen auch eine gesunde körperliche Entwicklung der Wirbelsäule und der Hüften unterstützt. Nicht zuletzt ist das Babytragen meist für Eltern eine große Entlastung, um den Alltag zu meistern. In den Bus einsteigen, Wanderwege oder Treppen sind keine Hindernisse mehr.


Welche Vorteile Babytragetücher für Kinder haben, wird auch in der Sendung Bewusst Gesund, ein Beitrag des ORF deutlich:


 Die Top 5 Modelle aus dem Babytragetuch Test

Babytragetuch Test 

Platz 1:  Hoppediz L-bre gewebtes Tragetuch BREST

Unser Tragetuch Testsieger überzeugte in unserem Babytragetuch Test ohne Ausnahme. Hoppediz ist einer der Namhaften Hersteller die bei der Produktion ihrer Tragetücher sehr genau auf alle wichtigsten Faktoren achten, was ein gutes Babytragetuch ausmacht. Mit einer großen Auswahl an verschiedenen Farben wird jeder nach seinem Geschmack fündig. Durch die Auswahl von 2 Längen ermöglicht es selbst größeren Personen (bis 2,00 m) die passende Tragetücher zu finden. Das Modell von Hoppediz bietet somit das perfekte Tuch für Eltern, die es möglichst vielseitig und Langezeit nutzen möchten und das zu einem unschlagbar fairen Preis.

Didymos Tragetuch

Platz 2: Didymos Babytragetuch, Modell Standard

Platz 2 in unserem Babytragetuch Test geht an das Standard Modell von Didymos. Das Tragetuch ist aus einem tollen, festen und stabilen Stoff und sieht sehr schön aus. Wer sich für Didymos entscheidet, wählt hier hochwertige Qualität aus Verarbeitung in Deutschland, Schweiz und Österreich. Mit einer Auswahl aus 5 verschiedenen Längen bietet Didymos viel Individualität beim Kauf des richtigen Tragetuch an. Mit der richtigen Länge und Bindetechnik, können Neugeborene Babys direkt von Beginn an getragen werden. Durch den stabilen und festen Stoff lassen sich die Tücher auch mühelos bis ins 3. Lebensjahr verwenden. Für das erlernen aller Bindetechniken wird eine sehr hilfreiche und gut erklärte DVD mit geliefert.

 

 

elastisches Tragetuch

Platz 3: MANDUCA Sling Jersey Tuch

Ebenfalls in unsere Babytragetuch Test Bestenliste hat es der Hersteller Manduca geschafft. Manduca bietet ein sehr kuschelig weiches, elastisch und stabiles Babytragetuch zugleich. Ein weiterer besonderer Vorteil des elastischen Manduca Tragetuch ist die Möglichkeit es vor zubinden. Einmal korrekt vorgebunden – Baby im nachhinein in das Tragetuch reinsetzen: der elastische Strickstoff macht’s möglich! Er passt sich den Proportionen der Eltern und dem des Babys an und macht wirklich alles mit! Genauso einfach kannst du dein Baby wieder herausnehmen und wieder hineinsetzen – das Tuch selbst bleibt stets angezogen und festgebunden an Dir – fast wie ein Kleidungsstück, das du den ganzen Tag trägst.

Moby Wrap Babytragetücher

Platz 4: Moby Wrap Classic Marina

Der preisgünstigste in unserer Babytragetuch Test Bestenliste ist der Moby Wrap. Das Tragetuch ist aus leichtem Stoff, sehr angenehm zu tragen und daher auch im Sommer sehr gut zu verwenden. Die Qualität und das vorteilhafte Stoffgefühl eines elastischen Tragetuchs bieten beim Binden und auch beim Tragen des Kindes ein gutes Gefühl und eine hohe Sicherheit an. Diese elastischen Tücher werden vor allem bei Eltern mit Frühchen, die deutlich vor ihrem Geburtstermin zur Welt kommen beliebter, da sie in Bereichen des Hals-, Nacken- und Kopf druckempfindlicher sind. 

HOPPEDIZ Hop-Tye Tragesack

Platz 5: Hop-Tye, Tragehilfe aus Tragetuchstoff

In unserem Babytragetuch Test hat es der Hop-Tye von Hoppediz wohlverdient geschafft, in die Top 5 Bestenliste aufgenommen zu werden. Als nicht ganz traditionelle Tücher, ist aber der HopTye eine perfekte Mischung zwischen Tragetuch und einer "fertigen" Bauch- bzw. Rucksacktrage, der Eltern eine super alternative zu klassischen Tragetüchern bietet. Diese Hop-Tye ist klein, weich und kommt ohne Gestell und Schnallen aus - wie bei einem Babytragetuch. Dennoch ist er schnell angelegt und Du hast eine optimal sitzende, komfortable Tragehilfe, die dazu noch schick aussieht. Sehr durchdacht ist der gesamte Hop Typ. Vom verstellbaren Steg bis zum Tunnelzug in der Kopfstütze, dank dem man den Kopf kleiner Babys wirklich ideal stützen kann ist an alles gedacht. 

Allerdings gibt es mittlerweile dutzende Hersteller und hunderte verschiedene Modelle. Väter und Mütter wissen dadurch oftmals gar nicht, welches Babytragetücher am besten geeignet sind. Und genau aus diesem Grund möchten Wir dir mit unseren Babytragetuch Test bei der Auswahl unter die Arme greifen. Um dir diese Entscheidung so einfach wie nur möglich zu gestalten, haben Wir eine Bestenliste mit den Top 5 Modellen erstellt. Daneben findest Du auf unserer Babytragetuch Test Webseite aber auch wichtige Informationen rund um das Thema Babytragetücher. Beispielsweise erklären Wir dir die Funktionsweise von Babytragetücher und erläutern, worauf es genau beim Kauf ankommt. 

Mit unseren ausführlichen Babytragetuch Test Berichten möchten Wir dir helfen, eine optimale Kaufentscheidung zu treffen. Dabei geben Wir dir bei jedem einzelnen Babytragetuch Test ausführliche Informationen zum jeweiligen Modell und werden zusätzlich auf  Vor- und Nachteile eingehen. Besonders wichtig ist uns dabei das Feedback der eigentlichen Endverbraucher! Daher stützt sich der Babytragetuch Test größtenteils auf ehrliche Kundenmeinungen. Uns liegt es dabei sehr am Herzen, dass Wir dir eine richtige Entscheidung einfacher gestalten können. Vor allem möchten wir aber auch verunsicherte Eltern aufklären, die von ihren besorgten Freunden oder Familienangehörigen vermeintliche Weisheiten erklärt bekommen über die "richtige Erziehung". Gerade zum Thema Baby tragen gibt es scheinbar unerschöpflich viele bedenken und Ammenmärchen, von denen wir hier einige zusammentragen:

 

Babytragetuch Test - Für wen sind Babytragetücher geeignet?

Betrachtet man das ganze aus psychologischer und medizinischer Sicht, so sind Babytragetücher für jedes Baby zu empfehlen, denn es profitiert auf ganzheitliche Weise an Körper und Seele vom Getragen werden. Ein Baby nimmt beim orthopädisch korrekt gebundenem Babytragetuch eine Anhock Spreizhaltung ein, die gleiche Haltung wie im Mutterleib. Ebenfalls findet es viele ähnliche Geräusche wieder wie der Herzschlag, gedämpfte Stimme der Mama und die gedämpften Umgebungsgeräusche. Durch die dauernde Bewegung der tragenden Eltern, fungieren sie als Taktgeber, so dass das Kind während des Tragens stetig "mit arbeitet", seine Muskeln öfters Impulse erhalten und daraus sich eine bessere Durchblutung, Bildung von Knochen und Muskeln resultiert. Auch viele Lebenswichtige Funktionen wie Atmung, Verdauung und Kreislauf regen den gesamten Stoffwechsel an, woraus sich insgesamt eine bessere Entwicklung des Immunsystemes ergibt. 

Das Tragen spielt ebenfalls bei der Entwicklung des Gehirns unseres kleinen Babys eine Rolle. Es erhält verschiedenste Reize, die es im Kinderwagen liegend nicht erhalten würde. Die Synapsenbildung beider Gehirnhälften wird schneller angeregt, da es mehr und andere Vernetzungen herstellt und später entscheidend Einfluss haben auf Bewegungsabläufe, Gleichgewichtssinn und Motorik

Kurz zusammen gefasst sind Orthopäden und Kinderärzte heute sich einig, das Tragen nicht schädlich für ein Kind ist. Im Gegenteil, Ganz nah an Mamas oder Papas Körper fühlt sich das Baby sicher. Tragen schafft Vertrauen und Bindung. Wärme und Bewegung sorgen für Wohlbehagen. Muskeln und Wirbelsäule werden trainiert und der Gleichgewichtssinn wird geschult. Getragene Kinder sind oft ausgeglichener, denn sie können aus einer geschützten Position am Familienalltag teilnehmen.

Doch Babytragetücher bringen nicht nur dem Kind viele Vorteile. Auch Eltern genießen viele Vorzüge des Tragens:

Väter und Mütter sind viel beweglicher und mobiler: Mit einem Babytragetuch kommt man überall durch! Waldspaziergänge, Bergtouren, Stadtdschungel oder einfach nur den normalen Haushalt in ruhe zu verrichten, den viele Mütter in die Schlafphase des Babys verschieben. Als Tragende Person spürt man auch die Bedürfnisse des Kindes eher, wodurch man sich schneller auf das Baby einstellt und schneller zueinander zu einem gemeinsamen Rhythmus findet. Ein Kind lernt dadurch auch schneller sich dem Alltagsrhytmus anzupassen und nicht umgekehrt.  

 
Babytragetuch Test - Babytragehilfe vs. Babytragetücher

Beim Kauf einer Tragehilfe kommt in der Regel immer die Frage auf, Trage oder Tuch? Pauschal gilt das ein Babytragetuch unter Experten immer noch als die vielseitigste und orthopädisch korrekteste Tragehilfe für das Kind. Es ist deutlich besser für die Entwicklung des Kindes, da sogar bei Fehlbeinstellungen mit einer richtigen Tuchbindetechnik flexibel vorgebeugt werden kann. Doch inzwischen gibt es auch einige Hersteller, die ursprünglich aus China stammende Mei Tai´s weiter entwickelt haben, diese sind eine gute Kombination aus beidem und wirklich sehr empfehlenswert. Darunter beispielsweise das Modell: Hop-Tye, Tragehilfe aus Tragetuchstoff von Hoppediz, das in der Handhabung und Preis/Leistungsverhältnis wohlverdient in die Top 5 Bestenliste unseres Babytragetuch Test geschafft hat. Zum Testbericht von Hoppediz Hop-Tye, Tragehilfe aus Tragetuchstoff 

 
Babytragetuch Test - Ab wann kann ich Babytragetücher nutzen?

Für das tragen eines Babys gibt es kein Mindestalter. Sobald Du dich fit genug fühlst, steht dem ganzen nichts im Wege. Selbst bei einem Frühchen das deutlich vor dem voraussichtlichem Geburtstermin zur Welt kommt, ist mit einem Babytragetuch gewährleistet das sie den nötigen Schutz und Geborgenheit zu den Eltern spürt, die sie für ihr Wachstum benötigen. Dabei ist es ein Irrglaube, das Tragetücher dem Baby schaden könnten. Unsere Kinder kommen beispielsweise mit einer noch nicht ausgebildeten Wirbelsäule zur Welt, diese es ermöglicht zusammengerollt in den Mutterleib zu passen. Gerade Neugeborene weisen eine Typische "Spreiz Anhock Haltung" auf, die Hüftgelenke sind nach vorne gerichtet, die Oberschenkel im 90° Winkel zueinander gespreizt und im gleichen Winkel nach oben angehockt. Genau in dieser Haltung ist ein Baby eingebunden im Tragetuch optimal geschützt, um sich in allen Bereichen gut zu entwickeln. Die Bindeweise von Babytragetücher muss das Baby gut unterstützen, so dass es weder in sich zusammen sinken noch zur Seite wegkippen kann und der Kopf des Baby muss gut gehalten sein.

 

Babytragetuch Test - Verwöhnen ich mein Baby, wenn es ständig getragen wird?

"Durch das Tragen verwöhnst du dein Kind zu sehr!" - Kennst Du auch diese oder ähnliche Kommentare von Freunden und Familien? 

Psychologen wiederlegten diesen Irrglaube durch Langzeitstudien - Kindern denen man das Grundbedürfnis nach Nähe, Körperkontakt und Geborgenheit erfüllt, wird das Urvertrauen gefestigt und stärkt es für seine Zukunft! Was wiederum notwendig ist für einen selbstbewussten Umgang mit Menschen und Angstsituationen. Getragene Kinder sind von Anfang an in den Alltag integriert und erleben/lernen wie wir mit Situationen, Mitmenschen, besonderen Gegebenheiten um zu gehen. Das Baby erlebt alles auf einer Augenhöhe zu seinen Mitmenschen und ist dadurch gleichberechtigter als ein Baby im Kinderwagen. Meist ganz unbewusst sprechen und streicheln wir auch unser getragenes Baby öfters. Es profitiert daher vom ständigen Zuhören, da Sprache von Anbeginn an etwas Vertrautes und Alltägliches ist. Tragen kann daher zu einer gesunden Sprach- und Persönlichkeitsentwicklung beitragen.

 

Babytragetuch Test - Was zeichnen gute Babytragetücher aus?

Es bedarf ein gutes und vor allem sicheres Babytragetuch, um damit ein Baby zu tragen. Hierbei sind nicht nur Material und Farbe ausschlaggebend, sondern auch die Länge und die Herstellermarke. Beachte daher grundsätzlich auf folgende Punkte, damit sich Du und dein Baby beim Tragen wohlfühlen und keine Beschwerden erhalten:

  • Achte darauf das der Hersteller Babytragetücher in unterschiedlichen Größen/Längen anbietet. Bietet eine Marke nur eine Standardgröße an, sollte von dem Kauf abgeraten werden. Schließlich soll das Babytragetuch auf die Größe von Dir und deinem Baby angepasst werden.
  • Sehr wichtig sind hochwertige Stoffe, die auf keinen Fall ausleiern oder durch einen Waschmaschinengang beschädigt werden. Hier gilt besonders die Hersteller Hoppediz, Didymos, Manduca und Moby Wrap zu erwähnen, die bei allen ihren Modellen sehr hochwertige Materialien verwenden und in puncto Stoffe wir jedem wärmsten weiterempfehlen können.
  • Ebenfalls zeichnen sich gute Babytragetücher aus durch eine simple Kennzeichnung der Mitte und verschiedenfarbige Tuchkanten, die das Binden erleichtern. 
  • Zuletzt sollten Babytragetücher eines Herstellers gewählt werden, die unbedenkbare Materialien verwenden, falls dein Baby mal am Babytragetuch nuckelt. Hier sind nochmal oben genannte Hersteller hervorzuheben wie Hoppediz, Didymos, Manduca und Moby Wrap die regelmäßig von unabhängigen Prüfungsinstitute kontrolliert werden und außerdem nach dem "Öko-Tex Standard 100" zertifiziert sind. Die eingesetzten kontrollierten Farbstoffe sind ungiftig und schwermetallfrei.

 

Babytragetuch Test - Was muss ich nun beim Kauf von Babytragetücher beachten?

Achte nun beim Kauf zusamenngefasst auf 4 folgende Punkte:

  • Babytragehilfe oder Babytragetuch: Lange Zeit galt ein Tuch als das orthopädisch vielseitigste und korrekte Hilfmittel zum Tragen eines Babys. Doch mittlerweile haben Marken wie Hoppediz und Manduca alle Vorteile aus reiner Tragehilfe und Tuch ineinander vereint, die kaum dem traditionellen Tuch hinterher stehen. Es kommen Tragetuchstoff zum Einsatz die Babytragen flexibel machen, verstellbaren Beinsteigs für perfekte Spreiz-Anhockhaltung und in der Handhabung vor allem bei Väter an größerer Beliebheit gewinnen. 
  • Gewebte oder elastische Babytragetücher: Die gewebten Babytragetücher  werden in speziellen Kreuzkörperbindung gewebt und bieten eine gleichmäßige Dehnbarkeit in allen Richtungen. Es passt sich perfekt dem Rücken eines Neugeborenen an und unterstützt die Haltung am Körper des Tragenden. Im Durchschnitt nutzen Eltern Babytragetücher bis zu 12 Monaten und manche sogar darüber hinaus bis ins 3. Lebensjahr. Da es nicht ausleiert, ist ein gewebtes Tuch für ein Neugeborenes sehr zu empfehlen, aber sowohl auch für schwerere Kinder für eine längere Zeit zutragen. Elastische Babytragetücher sind hingegen besonders für kleine Babys geeignet wie beispielsweise Frühchen, die deutlich vor ihrem Geburtstermin zur Welt kommen und in Bereichen des Hals-, Nacken- und Kopf druckempfindlicher sind. Daher sind elastische Tücher gerade in der Anfangszeit sehr beliebt.
  • Länge: Die Länge von Babytragetücher ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium, um sicherstellen zu können, dass unser Baby ohne Komplikationen angebunden werden kann.  Grundsätzlich gilt je Länger das Tragetuch ist, desto mehr Techniken können gebunden werden und ist umso unterschiedlicher ist es einsetzbar. Vor allem lassen sich längere Tücher auch über Kreuz binden, sind meist für die Eltern bequemer und entlasten den Rücken. Somit ist ein langes Tragetuch für den längeren Tragekomfort sicherer. Zusätzlich ist aber auch unsere Größe und Breite als Träger entscheidend für die gesamt Länge des richtigen Babytragetuches. Schlankere Träger benötigen hierfür bis zu einem Meter weniger Tuch. 
  • Hersteller/Marke: Babytragetücher dienen unter anderem den Zweck einer gesunden körperlichen und Persönlichkeitsentwicklung. Daher ist es in unserem Babytragetuch Test enorm wichtig gewesen, das alle getesteten Hersteller und deren Modelle hochwertige und unbedenkliche Materialien verwendet. Dennoch sollten die Tragetücher bei häufigen waschen und tragen nicht eingehen oder ausleiern. Unsere Babys sollten auch mal bedenkenlos an einem Tuch nuckeln können. Dafür wird nämlich bei Namhaften Herstellern beispielsweise kontrolliert, das beim Anbau der Baumwolle auf chemische Schädlingsbekämpfung verzichtet wird. Bei Marken aus unserem Babytragetuch Test wie Hoppediz, Didymos, Manduca und Moby Wrap ist sichergestellt das Stoffe verwendet werden die direkt für Babytragetücher erschaffen wurden, um den Babys keinen gesundheitlichen Beschwerden auszusetzen.

Nun kennst Du alle wichtigsten Kriterien für die Wahl der richtigen Babytragetücher und hoffen das wir Deine persönliche Kaufentscheidung ein wenig vereinfachen konnten. Für weitere detailierte Informationen zu den jeweiligen Modellen aus unserer Babytragetuch Test Top 5 Bestenliste, findest Du unter den Testberichten.  Ebenfalls würden wir uns über Besuch auf unserem Blog freuen, der gefüllt ist mit weiteren Infos rund um das Thema "Alltag mit Baby". Hinterlasse uns doch eine Nachricht über deine Kaufentscheidung, darüber freuen wir uns immer wieder wenn wir helfen konnten. 

In diesem Sinne, wünschen wir Dir und deinem Baby eine unendlich lange und schöne Zeit.

Anna, Josef & Damian, das Babytragetuch Test Team ;-)